Antonius Scandellus
(Antonio Scandello)
* 1517 Brescia (Bergamo), + 18. Januar 1580 in Dresden

Posaunist, Zinkenist, Komponist und Kapellmeister

1549 von Trient nach Dresden als Zinkenist und Posaunist berufen.
Schrieb den Trauergesang auf Moritz und trat immer stärker als bedeutender Komponist hervor.
1565 erst als „zugeordneter Moderator“ zum kränkelnden Le Maistre (dem Kapellmeister nach Walter), 1568 dann Dresdner Hofkapellmeister bis zu seinem Tod 1580.
Er war der erste Kapellmeister der mit seinen Musikern auf Reisen ging. Und es war ein außersächsisches Repräsentationsereignis, nämlich der Reichstag in Regensburg.
Scandellus starb als anerkannter großbürgerlicher Hausbesitzer in Dresden. Sein Bruder Angelo war auch Instrumentist der Kapelle. Scandellus hinterließ auch einen Sohn, Augustus, der ebenfalls als Instrumentist in die Kapelle eintrat und als Kammermusikus nachweislich bis 1609 in der Hofkapelle wirkte.