August Gölfert
* 15.11.1852 in Burgk, + 12.09.1933

3. Posaunist, Mitglied vom 01.09.1874 - 30.11.1913
Nach vollendeten Studien in seiner Heimatstadt und in Dresden trat er seinen Militärdienst in der Kapelle des K.S. Leib-Grenadier-Regiments Nr. 100 als Oboist an. Hierauf ging er in das Stadtorchester Stuttgart und anschließend in die Dresdner Gewerbehauskapelle.
Er schrieb eine der ersten Posaunenschulen in Deutschland, wobei auch erstmalig im letzten Band ein Teil mit Orchesterstellen Platz fand.

In diese Zeit fällt auch das Wirken des berühmten Dirigenten Schuch.
Gölfert, Reinert, Meisel, Zeisig, Teuchert, Richard Arnold, Konrad Bruns, Reinhold Arnold, Karl Hausmann waren unter seiner Leitung Mitglieder der Kapelle und auch an den Uraufführungen von Richard Strauss beteiligt.