Edgar Manyak
* 1967 in Hermannstadt (Rumänien)

Solo-Posaunist, Mitglied vom 01.08.2005 bis 31.07.2006

Seinen ersten Unterricht erhielt er mit 10 Jahren bei seinem Vater. Nach seiner Übersiedlung war er Privatschüler bei Prof. Richard Zettler. Mit 19 Jahren erhielt er den ersten Preis, wurde Bundessieger für Posaune beim deutschen Wettbewerb "Jugend Musiziert".
1989 begann Edgar Manyak sein Studium an der Hochschule der Künste bei Prof. Johann Doms und wechselte 1990 an die Staatliche Hochschule für Musik Trossingen und Freiburg im Breisgau um bei Prof. Branimir Slokar zu studieren. 1992 war er Finalist beim Internationalen Wettbewerb für Posaune "Prager Frühling" und erhielt 1993 den 1.Preis beim Internationalen Posaunenwettbewerb der Internationalen Posaunenvereinigung in Berlin.
1994 schloss Edgar Manyak sein Orchesterdiplom ab. Es folgte ein künstlerisches Aufbaustudium. Nach mehrjähriger kammermusikalischer Tätigkeit, unter anderem im Slokar Posaunenquartett, wurde er im Rundfunk-Sinfonie-Orchester Berlin ( RSB ) engagiert, mit dem er 2003 ein Solokonzert spielte, das weltweit live übertragen wurde. Von 2005 bis 2006 war er Soloposaunist der Sächsischen Staatskapelle Dresden. 2006 wechselte er wieder in seine Position an das Rundfunk-Sinfonie-Orchester Berlin.

Edgar Manyak was born in Romania and studied trombone in Berlin, Trossingen and Freiburg. He won the National Youth Competition (Jugend Musiziert) and the Intern. Trombone Competition of the IPA in Berlin. He was finalist at the Prague Spring International Music Competition two times. Actually he is Solo Trombonist of Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin since 1996. He was a member of the Schleswig-Holstein Musik Festival Orchestra in 1991 and held the position of Solo Trombonist of the Staatskapelle Dresden from 2005 to 2006. For over 15 years he was also a Member of the Slokar Trombone Quartet. Manyak has taught at the Liszt School of Music Weimar and Freiburg University of Music.Today he is teaching at the University of music in Basel( Switzerland ).As a concerto soloist, he played the work of Nino Rota with Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin and the work of Launy Gröhndal with Winterthurer Sinfoniker. He also gives masterclasses in Europe and this summer at the Pacific Music Festival in Sapporo.