Friedrich von Westhoff
* 1611 in Lübeck?, + 1694

Posaune und Laute, Mitglied von (1651) - 1694
Bevor er nach Dresden kam, war er Rittmeister in Diensten Gustav Adolfs. In Dresden zunächst als Lautenist angestellt, wechselte er später zur Posaune. Er ist der Vater von Johann Paul von Westhoff (*1656 in Dresden/ 1705 in Weimar) Violinist von 1674 - 1697.
Er zählte nicht nur zu den führenden Geigern seiner Zeit, sondern war auch ein hervorragender Vertreter einer Ersten Dresdner Geigerschule. Seit 1697 unterrichtete er Prinz Johann Georg in verschiedenen Sprachen.
(aus „ Von der churfürstlichen Cantorey zur Sächsischen Staatskapelle Dresden“ Andreas Schreiber/ 2003)
Im Stellenplan von 1684 und 1691 sind A. Winkler, G. Taschenberg und F. Westhoff erwähnt.