Ralph Strümpfel - Posaunengruppe und Tubaisten der Sächsischen Staatskapelle Dresden

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ralph Strümpfel

MITGLIEDER > Historisches Mitgliederverzeichnis > Tubaisten_hist
* 26.03.1913, + 18.06.1978

Tubaist und Bratschist, Mitglied vom 01.10.1950 - 18.06.1978

  • Seine musikalische Ausbildung begann er 1927 bis 1931 an der Orchesterschule der Stadtkapelle Kötzschenbroda (Stadtpfeife). Tuba bei Kurt Kretschmer und als Nebeninstrument Viola bei Rudolf Beckert.
  • 1932 bis 1934 half er als Tubaist im Stadttheater Plauen aus. Nach der Rückkehr 1949 aus russischer Kriegsgefangenschaft half er 1950 wieder als Tubaist in Plauen aus.
  • 1950 wurde er an die Staatskapelle Dresden für den nach Berlin gehenden Heinz Forker engagiert, der kam aber 1951 wieder nach Dresden zurück.
  • Konwitschny kündigte Stümpfel zum 31.08.1954 aus Mangel an Beschäftigung für zwei Tubaisten.
  • Ab 01.10.1955 wurde er als Bratschist mit Nebeninstrument Tuba verpflichtet.
  • Diese Planstelle ist wohl einmalig in der deutschen Orchesterlandschaft geblieben.
  • Er wurde 1975 zum Kammervirtuos ernannt.
 

© 2019 by Guido Ulfig - Fotos: M. Creutziger

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü